• ©

    Anna-Maria Helsing dirigiert Weltpremiere in Pitea

    Anna-Maria Helsing dirigiert am 23. September die Uraufführung von Karolina Eiriksdottirs Kammeroper Bly in Pitea, Schweden mit dem Norrbotten Chamber Orchestra und Solisten (Regie: Mellika Melouani Melani). Weitere Termine: 26.09. Lycksele, 28.09./29.09. Umea, 05.10. Lulea.

  • ©

    Kaspars Putnins dirigiert Collegium Vocale Gent

    Kaspars Putnins dirigiert das Collegium Vocale Gent mit Rachmaninows Vesper op. 37 am 25.09. in Hannover | chor.com, 26.09. in Northeim | Niedersächsische Musiktage, 27.09. Leuven und 28.09. in Gent.

  • ©

    Christian Benning Percussion Group in Coesfeld

    Am 3. Oktober gastiert die Christian Benning Percussion Group in Quintettbesetzung im Konzerthaus Coesfeld. Zu hören sind Arrangements von J.S. Bach, Beethoven sowie Werke von Chick Corea, Iannis Xenakis, Mark Glentworth u.a.

Florian Helgath: 2 Nominierungen für OPUS KLASSIK

Für die Alben Mozart: Requiem mit Chorwerk Ruhr, Concerto Köln und Solisten bei Coviello Records sowie Praetorius & Italy mit dem RIAS Kammerchor, Capella de la Torre bei deutsche harmonia mundi wurde Florian Helgath für den OPUS KLASSIK in der Kategorie Chorwerk nominiert. Die Preisverleihung findet am 10. Oktober im Konzerthaus Berlin statt.

Kaspars Putnins & Schwedischer Rundfunkchor beim Baltic Sea Festival

Kaspars Putnins und der Schwedische Rundfunkhor führen am 16. September, 19:00 beim Baltic Sea Festival in Stockholm das Programm Baltic Seasons auf. Zu hören sind Werke von Kaija Saariaho, Britta Byström, Jan Sandström (The Great Enigma Uraufführung), Peteris Vasks und Ralph Vaughan Wiilliams. Hier der Livestream/Video: https://www.berwaldhallen.se/play/the-baltic-seasons-nystart-for-gransoverskridande-samarbete/ (ab 01:21) bis 15.10. abrufbar.

 

 

Theatre of Voices für Nordic Council Music Prize 2021 nominiert

Theatre of Voices ist für den Nordic Council Music Prize als Ensemble aus Dänemark nominiert. Der Gewinner wird am 2. November bekanntgegeben.

Theatre of Voices auf Festivaltour

Das herausragende dänische Vokalensemble tritt beim Lausitzer Musiksommer in Kamenz am 19.07. und beim Festival RheinVokal in Maria Laach am 20.07. auf. Begleitet von Violine, Viola und Cello singt das Ensemble

Alte Musik von de Machaut und Hildegard von Bingen sowie Neue Musik von Arvo Pärt und Gavin Bryars. Das Konzert in Maria Laach wird aufgezeichnet und am 27. Oktober zwischen 20 und 23 Uhr auf SWR2 gesendet.

Alles anzeigen

Paul Hillier beim Diaghilev Festival

Paul Hillier dirigiert beim Diaghilev Festival in Perm (Künstlerischer Leiter: Teodor Currentzis) den Chamber Choir Ireland, dessen Künstlerischer Leiter Paul Hillier seit 2008 ist, und den Chor der Oper Perm, MusicAeterna, in

einem A-cappella-Konzert am 28. Juni. Auf dem Programm stehen Ausschnitte aus Arvo Pärts Kanon Pokajanen, Motetten von J.S. Bach, Brahms, Bruckner sowie Werke zeitgenössischer irischer Komponisten.

Alles anzeigen

Trio Chausson debütiert mit Beethovens Tripelkonzert

In gleich vier Konzerten spielte das französische Klaviertrio vom 24. bis 27. Juni 2014 den dreifachen Solopart mit dem Schleswig-Holsteinischen

Sinfonieorchester. Das Flensburger Tageblatt schrieb über das Konzert: "In dem ... Stück ging es den drei jungen Künstlern hörbar um delikate Klangzaubereien und ein gewitztes Zusammenspiel, bei dem sie sich die musikalischen Bälle gekonnt zuwarfen" (Christoph Kalies, 27.06.2014).

Alles anzeigen

Debüt am Aalto Theater Essen

Antony Hermus gab ein gefeiertes Debüt in Essen. Auf dem Spielplan im Juni stand Madame Butterfly. In Dessau erregte der Generalmusikdirektor des Anhaltischen Theaters Aufsehen mit der Leitung der Neuproduktionen Lady Macbeth von Mzensk und Tosca.  

Ole Edvard Antonsen auf Sommertournee

Der bekannte Trompeter ist im Juni 2014 auf Tournee bei verschiedenen Festivals und Open-Air-Konzerten in Trondheim, Harstad, Hardanger und auf den Lofoten. Gemeinsam mit seiner Jazzband spielte er das Programm "Musical Landscapes".

Neue Aufnahme der "Ganznächtlichen Vigil" unter Leitung von Kaspars Putniņš

Der lettische Dirigent hat mit dem Niederländischen Rundfunkchor Rachmaninows „Ganznächtlicher Vigil“ op. 37 für BIS Records eingespielt: "Es wird eine

wunderbare Legatokultur entfaltet, elegante, beherrschte Linien, dazu eine sehr gesammelte vertikale Qualität: wie kompakt und sicher akkordische Wirkungen gesetzt werden, beeindruckt… Die Aufnahme ist sehr überzeugend vor allem in der eleganten Fähigkeit zur feinen Differenz" (www.klassik.com, 31.05.2014).

Alles anzeigen
  • Orchester Touring
  • Vokal Projekte