© Tenso Network Europe
© Tenso Network Europe
© Janis Deinats

Tenso Europe Chamber Choir

Kaspars Putniņš, Leitung

Solfeggio

William Byrd: Ave Verum Corpus

Felix Mendelssohn: Die deutsche Liturgie

Richard Wagner /arr. Clytus Gottwald: Im Treibhaus (aus Wesendonck Lieder)

Max Reger: Nachtlied

Jean-Yves Daniel-Lesur: Le Cantique des Cantiques

Arvo Pärt: Solfeggio

Folke Rabe: Rondes

Gundega Šmite: Light Seeking Light

Songs of light

Thomas Tomkins: O sing unto the Lord a new song

J.S. Bach: Ich lasse dich nicht, du segnest mich denn, BWV Anh. 159

Max Reger: Zwei Lieder aus 'Acht Geistliche Gesänge' op.138

Maurice Ravel: Soupir

György Ligeti: Lux aeterna

Arvo Pärt: Magnificat

Pauls Dambis: Songs of the Sea

Jonathan Harvey: Plainsongs for peace and light

Kristaps Petersons: Emotions of the Day

Car nos vignes sont en fleur

Tomás Luis de Victoria: Salve Regina

Arvo Pärt: Nunc dimittis

Ton de Leeuw: Car nos vignes sont en fleur

Gustav Mahler /arr. Clytus Gottwald: Aus 'Des Knaben Wunderhorn'

Philip Glass: Three Songs for chorus a capella

Jonathan Harvey: Come Holy Ghost

Repertoire

Werke von William Bryd, Monteverdi, J.S. Bach, Mendelssohn, Brahms, Ravel, Reger, Frank Martin, György Ligeti, Arvo Pärt, Jonathan Harvey, Jan Sandström, Rytis Mazulis, Martins Vilums

Alles anzeigen

Tenso Europe Chamber Choir

Gegründet in Riga im europäischen Kulturhauptstadtjahr 2014 beruht der Tenso Europe Chamber Choir auf einer Initiative des Tenso Network Europe und des langjährigen Dirigenten des Lettischen Rundfunkchors, Kaspars Putniņš. Jährlich versammelt der Chor im Rahmen einer Sommerakademie Europas talentierteste Nachwuchsmusiker für eine intensive Probenphase mit anschließender Konzerttournee um jungen Sängern eine wertvolle Erfahrung zu ermöglichen Teil eines professionellen Vokalensembles zu sein.

Nach dem großen Erfolg des European Youth Orchestra, ist der Tenso Europe Chamber Choir der erste professionelle, gesamteuropäische Chor. Sein abwechslungsreiches Repertoire umfasst alle Facetten des Chorgesangs, darunter William Bryd, Monteverdi, J.S. Bach, Mendelssohn, Brahms, Ravel, Reger, Frank Martin, György Ligeti, Arvo Pärt, Jonathan Harvey, Jan Sandström, Rytis Mazulis und Martins Vilums.

Erste Erfolge feierte der Chor bereits mit Konzerten in Riga, Helsinki und Tallinn sowie beim Europa Cantat Festival in Pecs, in Paris und in den Niederlanden. 2016 trat der Chor mit Kaspars Putnins in Paris und in den Niederlanden sowie mit Paul Hillier in Helsinki und Tallinn auf, 2017 folgten Konzerte in Ljubljana, Lochem u.a.

Saison 2017/18

Reger: Nachtlied aus Acht geistliche Gesänge

Kaspars Putniņš

Kaspars Putniņš ist Dirigent des Latvian Radio Choir seit 1994. Mit der Saison 2014/15 wurde er zum Chefdirigent und Künstlerischen Leiter des Estnischen Philharmonischen Kammerchors ernannt. Darüber hinaus ist er Künstlerischer Leiter des Tenso Europe Chamber Choir seit 2013.

Der lettische Dirigent ist ein gefragter Gastdirigent bei führenden Chören wie dem RIAS Kammerchor, NDR Chor Hamburg, SWR Vokalensemble Stuttgart, Schwedischer Rundfunkchor, Danish National Vocal Ensemble and Choir, Netherlands Radio Choir u.a.

Kaspars Putniņš umfangreiches Repertoire reicht von der Polyphonie der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik, wobei ihm die Förderung herausragender neuer Chormusik ein besonderes Anliegen ist. Mit zahlreichen baltischen und nordischen Komponisten wie Maija Einfelde, Mārtiņš Viļums, Gundega Šmite, Toivo Tulev, Lasse Thoresen, Gavin Bryars und Andris Dzenitis hat er eine enge Zusammenarbeit aufgebaut und Standards mit seinen Interpretationen gesetzt. Er initiierte verschiedene szenische Projekte in Zusammenarbeit mit Schauspielern und bildenden Künstlern.

Seine Diskographie beinhaltet Einspielungen von Peteris Vasks' Mate Saule für BIS Records, Jonathan Harvey's The Angels für Hyperion, Werke von Bryars, Vasks, Esenvalds, Maskats und Silvestrov jeweils mit dem Latvian Radio Choir sowie die CD New Latvian Harvest mit zeitgenössischen lettischen Kompositionen zusammen mit den Latvian Radio Chamber Singers. Darüber hinaus hat Kaspars Putniņš Rachmaninows The Divine Liturgy of St. John Chrysostom mit dem Flemish Radio Choir für Glossa und Rachmaninows Vespers mit dem Netherlands Chamber Choir für BIS aufgenommen.

In jüngster Zeit hat der lettische Dirigent Meisterkurse für junge Sänger und Chorleiter geleitet u.a. an der Bachakademie Stuttgart, Kurt Thomas Kurs, Vocaal Talent und Meesters & Gezellen.

Kaspars Putniņš ist Preisträger des lettischen Grand Prix für Musik und des Preises für herausragende kulturelle und wissenschaftliche Leistungen in Lettland.

Saison 2017/18