© WDR Fulvio Zanettini
© WDR/Herbert Sachs
 © WDR/Herbert Sachs

Stefan Parkman Dirigent Generalmanagement

Stefan Parkman hat die Eric Ericson Professur für Chordirigieren an der Universität von Uppsala inne und wurde 2010 zum Director Cantorum der Universität ernannt. Seit 2014/15 ist er Chefdirigent des WDR Rundfunkchors Köln. Zuvor hatte er die Chefpositionen beim Swedish Radio Choir (2002-2005) und Danish Radio Choir inne (1989-2002).

Regelmäßig ist er zu Gast bei führenden professionellen Chören in Europa und USA wie dem Rundfunkchor Berlin, NDR Rundfunkchor, SWR Vokalensemble, Chor des Bayerischen Rundfunks, Niederländischen Rundfunkchor, Choeur de Radio France und dem Trinity Choir New York.

Stefan Parkman dirigierte zahlreiche Sinfonieorchester und Ensembles wie das Royal Stockholm Philharmonic, Stavanger Symphony, Odense Symphony, Aarhus Symphony, Dresdner Barockorchester, WDR Sinfonieorchester, Kölner Kammerorchester und an der Royal Swedish Opera in Stockholm.

Höhepunkte seiner Karriere sind zahlreiche Uraufführungen skandinavischer Werke für Chor A Cappella in wichtigen Konzerthäusern und bei Festivals. Stefan Parkman ist ein engagierter Verfechter der Musik von Sven-David Sandström und Einojuhani Rautavaara.

Seine Diskografie beinhaltet zahlreiche Aufnahmen bei Chandos, Dacapo Records und Coviello Classics, darunter zwei CDs mit dem Rundfunkchor Berlin, Rodion Schtschedrins Der Versiegelte Engel sowie die mit dem Echo Klassik ausgezeichnete Einspielung von Ernst Peppings Passionsbericht des Matthäus.

Stefan Parkman ist auch ein weltweit gefragter Dirigent für Meisterkurse, Seminare und Workshop. Parkman war mehrfacher Leiter von Meisterkurse für Chordirigenten des Dirigentenforums des Deutschen Musikrates mit dem NDR Rundfunkchor in Hamburg u.a. 2012 war er Gastprofessor des Institute of Sacred Music at Yale University und der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin.

Parkman leitete er den Königlichen Philharmonischen Chor Stockholm und den Uppsala Cathedral Boy's Choir. Seit 1983 ist er Dirigent des Academy Chamber Choir of Uppsala.

1997 erhielt Stefan Parkman von Königin Margarethe II das Ritterkreuz des dänischen Dannebrogordens. Seit 1998 ist er Mitglied der Königlichen Schwedischen Musikakademie. 2012 wurde ihm der Orden Litteris et Artibus von König Carl XVI Gustaf von Schweden verliehen.

Saison 2017/18

Alles anzeigen

Aktuell

Stefan Parkman auf A-cappella Tour mit Werken der Dübensammlung

Stefan Parkman dirigiert das Programm Geistliche Schätze mit Werken von Buxtehude, Albrici, Carissimi, Dumont, Schmelzer u.a. aus der weltberühmten Dübensammlung

der Universitätsbibliothek Uppsala und der Marienbibliothek Lübeck mit dem Akademischen Chor Uppsala und Solisten des WDR Rundfunkchores in Lübeck, Greifswald und Hamburg vom 21. – 23. September 2017.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert Jazzprogramm mit WDR Rundfunkchor

Stefan Parkman dirigiert den WDR Rundfunkchor mit dem Jazzprogramm Late Night Serenade zusammen mit der Jazzsängerin Simin Tander am 7. Juli in Aachen im Rahmen der Chorbiennale sowie am 8. Juli in Köln.

Stefan Parkman leitet Bachs Matthäus Passion in Köln

Stefan Parkman leitet J.S. Bachs Matthäuspassion in der Mendelssohn Fassung mit dem WDR Sinfonieorchester und Rundfunkchor und Solisten am 7. April in der Philharmonie Köln.

Stefan Parkman dirigiert Programm "Polarlichter" beim WDR Rundfunkchor

Stefan Parkman ist am 21. Januar in Köln mit dem WDR Rundfunkchor mit "Polarlichter" mit Werken von Ludvig Norman, Catharina Palmér, Jan Sandström,

Nils Lindberg, Sven-David Sandström, Wilhelm Stenhammer, Karin Rehnqvist, Alexander Jan Öberg, Staffan Strom, Jan Sandström, Ingvar Lidholm u.a. zu erleben.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert "Sehnsucht" Programm mit WDR Rundfunkchor

Stefan Parkman leitet am 16. September ein Programm "Sehnsucht nach.." mit dem WDR Rundfunkchor im Kölner Funkhaus. Zu hören sind Werke von Rossini, Pizzetti, Badings, Nyström, Brahms, Stenhammar, Schubert, Rautavaara und Mendelssohn.

Stefan Parkman: Max Reger Portraitkonzert mit WDR Rundfunkchor

Stefan Parkman dirigiert mit dem WDR Rundfunkchor ein Portraitkonzert von Max Reger am 2. Juli in Köln und 3. Juli in Odenthal. Zu hören sind Ausschnitte aus Drei

sechsstimmige Chöre, Drei geistliche Gesänge und Acht geistliche Gesänge sowie die Choralkantate Auferstanden, Auferstanden.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert Duke Ellington beim WDR Rundfunkchor

Stefan Parkman ist am 16. Juni in Köln mit dem Programm "Serenade with Jazz" mit dem WDR Rundfunkchor, WDR Big Band und der Jazzsängerin Cecile

Verny zu erleben. Neben Werken von Nils Lindberg, Sven-David Sandström, Robert Lund, Eric Whitacre werden Auszüge aus Duke Ellingtons "Sacred Concert" und "Come Sunday" aufgeführt.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert Liebes- und Frühlingslieder mit WDR Rundfunkchor

Stefan Parkman ist am 23. Januar mit dem WDR Rundfunkchor Köln in einem „Best of Stefan Parkman“ Programm mit Liebes- und Frühlingsliedern in Köln zu

erleben. Zur Aufführung kommen Werke von Lars Edlund, Sven-David Sandström, Wilhelm Stenhammar, Debussy, Rossini und Rachmaninow.

 

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert Shakespeare Programm beim WDR

Stefan Parkman und der WDR Rundfunkchor führen am 23. Juni beim Shakespeare Festival Neuss das Programm „Wie es Euch gefällt - Shakespeare Theater a cappella“ mit

Werken von Nils Lindberg, Ralph Vaughan Williams, Jaakko Mäntyjärvi und anderen auf, das Vertonungen von Shakespeare-Texten präsentiert. Sprecher wird Gustav Peter Wöhler sein.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert "Late Night Serenade" in Köln

Stefan Parkman dirigiert den WDR Rundfunkchor am 30. Mai in Köln mit schwedischen und skandinavischen Serenaden und Volksliedern von Hugo Alfvén, Wilhelm

Stenhammar, David Wikander, Edvard Grieg, Peter Erasmus Lange-Müller, Toivo Kuula, Nils Lindberg und Spirituals mit der Sopranistin Barbara Hendricks.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert Shakespeare Programm beim WDR

Zwei Mal tritt der WDR Rundfunkchor unter der Leitung von Stefan Parkman im März mit einem a cappella Programm „Wie es Euch gefällt - Shakespeare Theater“

zusammen mit Natalia Wörner mit Werken von Nils Lindberg, Ralph Vaughan Williams, Jaakko Mäntyjärvi und anderen auf, das Vertonungen von Shakespeare-Texten präsentiert: Köln 06.03. und Wuppertal 07.03.2015.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert Bachs Weihnachtsoratorium

Stefan Parkman dirigiert am 22. Dezember J.S. Bachs Weihnachtsoratorium BWV 248 mit dem WDR Sinfonieorchester Köln, WDR Rundfunkchor und Solisten

in der Kölner Philharmonie.

Alles anzeigen

Stefan Parkman dirigiert reines Bach Programm in Köln

Stefan Parkman dirigiert am 22. November das WDR Sinfonieorchester Köln und den WDR Rundfunkchor mit einem reinen J.S.Bach Programm in Köln: die

Orchestersuite Nr. 2 h-moll und die Kantaten "Wachet auf, ruft uns die Stimme", BWV 140 und "Aus tiefer Not schrei ich zu dir", BWV 38.

Alles anzeigen

Stefan Parkman: Konzert und Radioübertragung WDR Rundfunkchor

Unter dem Titel Peace & Light gibt der WDR Rundfunkchor mehrere Konzerte unter seinem neuen Chefdirigenten Stefan Parkman am 12./13.09. mit Werken zum Thema

Frieden, Hoffnung und Licht. Darunter Brahms Fest- und Gedenksprüche, Harveys Plainsongs for Peace and Light, Rautavaaras Suite de Lorca op. 72, Poulencs Un soir de neige sowie ein neues Werk von Sandström, eine Auftragskomposition des WDR. Nächstes Konzert am 24.10. in Mülheim/Ruhr im Rahmen des Festivals "Utopie jetzt!". Sendung des Konzertmitschnitts aus Köln am 18.10. um 20 Uhr auf WDR3.

Alles anzeigen
Alles Aktuelle anzeigen
Ernst Pepping: Passionsbericht des Matthäus - Rundfunkchor Berlin

Presse

  • "Serenade mit Jazz" mit WDR Rundfunkchor und Big Band

    Der WDR Rundfunkchor zeigte, dass Musik auch ohne Big Band ganz schön lebendig sein kann. Robert Sunds Hallelujah wagte den "Spiritual mortale": da rasteten die Stimmen aus und ein und der Chor schüttelte sich in verdrehten Rhythmen (...).Nils Lindberg hatte einige jetzt uraufgeführte A-cappella-Stücke komponiert, atmosphärisch dicht modern gesetzte "Nacht"-Stücke, engagiert angetrieben von Stefan Parkman.

    Kölnische Rundschau, Olaf Weiden, 20.06.2016

  • "Messias" in Mozart Fassung mit WDR Rundfunkchor

    Stefan Parkman setzte auf die feinen und leisen Töne, auf virtuose, aber unforcierte Leichtigkeit und Eleganz. Die wenigen dynamischen Spitzen im Halleluja und Amen, das Parkman im Kontrast zu seinen sonst eher angezogenen Tempi spektakulär langsam nahm – gerieten dafür umso nachdrücklicher.

    Der WDR Chor und das WDR Sinfonieorchester lieferten in Sachen Beweglichkeit, Klangschönheit und Intonation eine makellose Leistung ab.

    Kölner Stadt-Anzeiger, Markus Schwering, 15.12.2015

  • Nordisches Programm bei Chorbiennale Aachen

    Die Kölner Sänger begeisterten mit einer Auswahl unterschiedlicher Gesänge finnischer und vor allem schwedischer Komponisten.(…) Homogen in allen Stimmlagen, intonationssicher, perfekt in Phrasierung und Artikulation: Der Chor zeigte sich von seiner besten Seite. Insbesondere bei den Werken des Finnen Toivo Kuula und der Schweden Hakan Parkman und David Wikander. Begeisterter Beifall für einen glänzenden Festivalauftakt.

    Aachener Zeitung, Pedro Obiera, 02.06.2015

  • Erfolgreicher Einstand beim WDR Rundfunkchor

    Gleich in seinem Debütkonzert als Leiter des WDR Rundfunkchors gelang es Stefan Parkman individuelle Akzente zu setzen. Er vermag mit differenziertem, detailzugewandtem Schlag die Klangformung beweglich zu steuern und darüber hinaus die eigene Begeisterung zur Sache sinnfällig zu vermitteln.

    Kölner Stadt-Anzeiger, 15.09.2014

    Die Intonation des Chores blieb in Einojuhani Rautavaaras „Suite de Lorca“ und Jan Sandströms „In Flanders Fields“ auch in heikelsten Dissonanzen ungetrübt. Ovationen für ein tolles Konzeptkonzert.

    Münstersche Zeitung, 16.09.2014

  • Sandström, Britten, Mäntyjärvi, J.S. Bach und Nystedt mit dem NDR Chor

    Insistierend repetiert der Kammerchor des NDR die "Veni"-Rufe wie eine Beschwörungsformel im Stil der Minimal Music, zergliedert die Worte in seine konsonantischen Einzelbestandteile, lässt sie in dramatischem Flehen wie Schlachtrufe skandieren, krachen und zischen. Ein ungewöhnliches wie spannendes Hörerlebnis vom ersten bis zum letzten Takt, das der Chor unter seinem schwedischen Chorleiter Stefan Parkman zelebrierte.

    Nürnberger Zeitung, Peter Löw, 08.08.2013

  • Bannende Aufführung mit dem NDR Chor

    ...Davon abgesehen gelingt dem Chordirigenten Stefan Parkman mit dem exzellenten NDR-Chor eine bannende Aufführung. Die Sängerinnen und Sänger verdichten "Hear my prayer, o Lord" zu einer hoch expressiven Anrufung. ...Stefan Parkman modelliert hier einen reifen, dunklen Chorklang. Die Sängerinnen und Sänger sind aber beweglich genug, um eine Partitur mit helleren Farben zu durchlichten. Benjamin Brittens "Hymn to St. Cecilia" lebt davon und von der inständigen Dringlichkeit, mit der Stefan Parkman die dreifache Bitte um Inspiration interpretiert.
    In der Bach-Motette "Jesu meine Freude" bündelt der Chor noch einmal seine vielen Fähigkeiten, vereint auch Wort- und Musikausdruck ansprechend. Sphärisch schön gelingt Knut Nystedts meditative Choralzerdehnung "Immortal Bach“.

    Fränkische Landeszeitung, Thomas Wirth, 08.08.2013

  • Edlund Mäntyjärvi Mendelssohn Rautavaara WDR Rundfunkchor

    Vom allerhöchsten Qualitätsniveau konnten sich die Zuhörer in der voll besetzten Petrikirche überzeugen, als der Kölner Rundfunkchor wahrlich "Himmelslichter" entzündete. Psalmen von Mendelssohn-Bartholdy standen Vertonungen der gleichen Texte von Jaakko Mäntyjärvi gegenüber, ein "Gloria" von Lars Edlund und die erste der "Duineser Elegien" von Rilke in der Vertonung von Einojuhani Rautavaara. Unter der ungemein suggestiven Leitung von Stefan Parkman entfaltete der äußerst sensibel reagierende Chor einen Klang, nach dem man süchtig werden konnte, eine Art magischen Sog in eine spirituelle Klangwelt.

    Neue Ruhr Zeitung, Roland Dymke, 29.10.2012

  • Rodion Shchedrin: Der versiegelte Engel mit dem Rundfunkchor Berlin

    Der Rundfunkchor strahlt im direkten Vergleich umso heller in der Aufführung von Rodion Shchedrins orthodoxer Liturgie "Der versiegelte Engel" unter der Leitung von Stefan Parkman. Was sich der Chor an Substanz, klanglichem Schmelz und Durchschlagskraft erarbeitet hat, kann gar nicht genug gelobt werden.

    Der Tagesspiegel, 07/2012

Diskografie

3 Psalmen Felix Mendelssohn, Jaakko Mäntyjärvi
Academic Chamber Choir of Uppsala
Footprint Records (2012)
Ernst Pepping: Passionsbericht des Matthäus Rundfunkchor Berlin
Coviello Classics (2008)
Echo Klassik
Hanne Ørvad: Corona Danish National Choir
Danish National Girls' Choir
Dacapo (2008)
Rodion Schtschedrin: Der versiegelte Engel Rundfunkchor Berlin
Coviello Classics (2005)
Johannes Brahms: Chorwerke, Vol. 3 Danish National Symphony Choir
Danish National Symphony Orchestra
Chandos (2004)
Sofia Gubaidulina: The Canticle of the Sun; Hommage à Marina Tsvetayeva Danish National Symphony Choir
David Geringas (Cello)
Chandos (2003)
Per Nørgård: Frostsalme Danish National Symphony Choir
Athelas Sinfonietta Copenhagen
Chandos (2002)
Hugo Alfvén: Kantaten Royal Philharmonic Choir of Stockholm
Gävle Symphony Orchestra
Sterling (2000)
Johannes Brahms: Chorwerke Danish National Symphony Choir
Bengt Forsberg (Klavier)
Chandos (2000)
Johannes Brahms: a cappella, Vol.1 Danish National Symphony Choir
Chandos (1999)
Svend Schultz: Yndigt dufter Danmark Werke für Chor a cappella
Danish National Radio Choir
Dacapo (1999)
Zoltán Kodály: Missa brevis; Mátra pictures; Jesus & the traders; Evening Danish National Symphony Choir
Chandos (1999)
Swedish a cappella, Vol. 3 Lidholm, Nilsson, Edlund, Carlsstedt, Sandström, Olsson, Rosenberg
Academy Chamber Choir of Uppsala
Chandos (1999)
Paul Hindemith Six Chansons / Zwölf Madrigale / Five Songs / Kanons a cappella
Rundfunkchor Berlin
Wergo (1998)
Swedish a cappella, Vol. 2 (Paradiso) Werle, Lidholm, Hakanson, Edlund
Academy Chamber Choir of Uppsala
Hakan Hagegard (Bariton)
Chandos (1998)
Swedish a cappella, Vol. 1 Academy Chamber Choir of Uppsala
Bengt Forsberg (Klavier)
Chandos (1997)
Johannes Brahms: Zigeunerlieder BBC Orchestra
BBC Singers
BBC Music Magazine (1997)
Bengt Hambraeus Apocalipsis cum figuras secundum Dürer; Motetum Archangeli Michaelis
Swedish Radio Choir
Hans-Ola Ericsson (Orgel)
Olle Sköld (Bass)
BIS (1997)
Alfred Schnittke: Penitential Psalms; Voices of Nature Danish National Symphony Choir
Gert Sørensen (Vibraphon)
Chandos (1996)
Nordic Light Danish National Symphony Choir
Chandos (1996)
Skandinavische zeitgenössische Chormusik Tormis, Nørgård, Rautavaara, Sandström, Jersild
Danish National Symphony Choir
Chandos (1994)
Max Reger: A cappella Werke op. 39 & op. 110 Danish National Symphony Choir
Chandos (1994)
Richard Strauss: A cappella Chorwerke Copenhagen Boys' Choir
Danish National Radio Chamber Choir
Danish National Symphony Choir
Chandos (1993)
Alfred Schnittke: Minnesang; Konzert für Chor Danish National Symphony Choir
Chandos (1992)
Ersteinspielung
Ernst Pepping: Passionsbericht des Matthäus Danish National Symphony Choir
Chandos (1992)
Virtue and Glory Capella Nuova
Musica Sveciae (1992)
Royal Music Danish National Chamber Choir
Royal Danish Brass
Gambeensembet Bourrasque
Dacapo (1992)
Carl Nielsen: Chorwerke Danish National Symphony Orchestra & Choir
Danish National Chamber Choir
Copenhagen Boys' Choir
Chandos (1990)
Masters of 20th Century A Cappella Lidholm, Henze, Schönberg, Nørgård, Poulenc
Danish National Chamber Choir
Chandos (1991)
Ildebrando Pizzetti: Messa di Requiem Danish National Radio Chamber Choir
Chandos (1991)
Alfred Schnittke: Sinfonie Nr. 4, Requiem Academy Chamber Choir of Uppsala
BIS (1990)