• ©

    Grete Pedersen in Ljubljana

    Grete Pedersen dirigiert Orchester und Chor der Slowenischen Philharmonie und Solisten am 21. Januar in Ljubljana. Zu hören sind die Haydn Nelson Messe, Mahler Blumine, Mahler/Gottwald/Pedersen: Ich bin der Welt abhanden gekommen und Norwegische Volkslieder.

  • ©

    Tonu Kaljuste dirigiert Brussels Philharmonic

    Am 26. und 27. Januar steht Tonu Kaljuste am Pult des Brussels Philharmonic und Flemish Radio Choir in Brüssel und Antwerpen im Rahmen des Festivals anlässlich des 100. Geburtstages der Republik Estland mit Werken von Peteris Vasks, Magnus Lindberg und Arvo Pärt.

  • ©

    Tallinn Chamber Orchestra & Estonian Philharmonic Chamber Choir in Groningen und Brüssel

    Das Tallinn Chamber Orchestra und der Estonian Philharmonic Chamber Choir unter der Leitung von Risto Joost sind am 25. Januar in Groningen und am 27. Januar in Brüssel mit einem Arvo Pärt Portrait zu erleben. Auf dem Programm stehen Cantus in memoriam of Benjamin Britten, Adam's Lament, Fratres und Te Deum.

  • ©

    Kaspars Putnins und EPCC in Brüssel

    Kaspars Putnins und der Estonian Philharmonic Chamber Choir sind am 28. Januar in Brüssel mit Werken von Ülo Krigul, Arvo Pärt, Veljo Tormis sowie der belgischen Erstaufführung von Liisa Hirschs Lines zu erleben.

Eggner Trio erneut im Musikverein Graz

Das Eggner Trio ist am 30. Januar erneut im Musikverein Graz zu erleben mit Schuberts Trio B-Dur op. 99 und Trio Es-Dur op. 100 (Urfassung) anlässlich des 20jährigen Jubiläums des Ensembles.

Stefan Parkman dirigiert Jubiläumskonzert des WDR Rundfunkchores

Stefan Parkman leitet am 2. Februar, 20:00 Uhr das Festkonzert anlässlich des 70jährigen Jubiläums des WDR Rundfunkchores in Köln mit Meilensteinen der Chormusik. Das Konzert wird im livestream gesendet: https://www1.wdr.de/orchester-und-chor/rundfunkchor/konzerte/jubilaeumskonzert-114.html

 

 

Risto Joost dirigiert Prague Radio Symphony

Risto Joost steht am 5. Februar erstmals am Pult des Prague Radio Symphony mit Schumanns Konzertstück für 4 Hörner und Orchester op. 86, Arvo Pärts Sinfonie Nr. 3 und Sibelius' Lemminkainen Suite op. 22.


Florian Helgath: Grammy Nominierung für Mansurian Requiem

Die Einspielung von Tigran Mansurians Requiem mit dem Münchner Kammerorchester und RIAS Kammerchor bei ECM Records unter Einstudierung des Chores von Florian Helgath ist in der Kategorie Best Choral Performance für den Grammy nominiert. https://www.grammy.com/grammys/artists/florian-helgath

Trio Chausson & Antony Hermus in Rouen

Das Trio Chausson ist mit Ernest Chaussons Tripelkonzert D-dur op. 21 (Bearbeitung von Mathieu Lamboley) am 13. Februar beim Orchestre de l’Opera de Rouen unter Leitung von Antony Hermus in Rouen zu erleben. 

Eggner Trio in der Wigmore Hall London

Das Eggner Trio ist am 8. Februar in der Wigmore Hall London mit drei Mozart Klaviertrios (B-dur KV 502, G-dur KV 564, C-dur KV 548) und Johann Nepomuk Hummels Trio G-dur op. 65 zu erleben.

Finnische Erstaufführung von Candide mit Anna-Maria Helsing

Anna-Maria Helsing dirigiert die Neuproduktion von Leonard Bernsteins Candide an der Vaasa Oper in Finnland am 9. Januar. Weitere Vorstellungen finden am 10., 16., 17., 23., 24., 30. und 31. Januar, 6. und 7. Februar statt.

Debüt beim Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI Torino

Tonu Kaljuste steht erstmals am Pult des Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI Torino am 6. Februar, 20.30 Uhr. Auf dem Programm stehen Claudio Ambrosini,

Canzon XIII,  Canzon I, Sonata XIX ,Einojuhani Rautavaara, Cantus Arcticus op. 61, Sofia Gubaidulina Offertorium für Violine und Orchester sowie die italienische Erstaufführung von Arvo Pärt Swansong, das live in RAI 3 übertragen wird: http://www.rai.tv/dl/RaiTV/popup/player_radio.html?v=3 

Alles anzeigen

Peter Sadlo beim Bayerischen Staatsorchester

Peter Sadlo führt mit dem Bayerischen Staatsorchester am 2. und 3. Februar in München Ferran Cruixents Perkussionkonzert Focs d’Artifici unter der Leitung von Omer Meir Wellber auf. 

Kaspars Putniņš dirigiert in Kopenhagen

Kaspars Putniņš dirigiert am 30. Januar und 1. Februar das Danish National Vocal Ensemble in zwei Konzerten in Kopenhagen. Das Programm stellt Brahms’ Kanon op. 113, Schumanns Die Lotusblume und Die Capelle Werken von Guo Wenjing, Niels Gade, Toru Takemitsu und Toshio Hosokawa gegenüber.

  • Orchester
  • Insula Orchestra, Choeur Accentus

  • Akademie für Alte Musik Berlin

  • Avanti! Chamber Orchestra

  • Baskisches Nationalorchester

  • China National Symphony Orchestra

  • Finnish Radio Symphony Orchestra

  • Melbourne Symphony Orchestra

  • Orkester Norden

  • Royal Flemish Philharmonic

  • Sinfonia Varsovia

  • Tapiola Sinfonietta

  • Warschauer Philharmoniker

  • Zürcher Kammerorchester

  • Chor
  • Collegium Vocale Gent

  • Eric Ericson Chamber Choir

  • Flemish Radio Choir

  • Nederlands Kamerkoor

  • Windsbacher Knabenchor