• ©

    Florian Helgath erhält ECHO Klassik 2017

    Florian Helgath, der RIAS Kammerchor und die Capella de la Torre erhalten den ECHO Klassik 2017 für die CD Da Pacem: Echo der Reformation in der Kategorie Ensemble/Orchester bei Deutschlandradio Kultur/Deutsche Harmonia Mundi/Sony Music. Die Auszeichnung wird am 29. Oktober in Hamburg verliehen.

  • © GT Nergard

    Ole Edvard Antonsen beim Edinburgh Festival

    Ole Edvard Antonsen ist am 19. August beim Edinburgh Festival mit Sir James MacMillans Epiclepsis zu erleben. Partner sind das BBC Scottish Symphony Orchestra unter der Leitung des Komponisten des Trompetenkonzertes. Das Konzert wird am 18.09., 19.30 Uhr (CET) auf BBC 3 ausgestrahlt.

  • © Timo Heikkala

    Anna-Maria Helsing leitet Le Nozze di Figaro mit Västeras Sinfonietta

    Anna-Maria Helsing dirigiert vier Vorstellungen von Le Nozze di Figaro mit der Västeras Sinfonietta und schwedischen Sängern in Marienhamn (Aland Inseln) vom 18. - 21. August. Regie führt Laura Ruohonen.

Florian Helgath bei Ruhrtriennale

Florian Helgath dirigiert im Rahmen der Ruhrtriennale das Projekt Memoria mit Werken von Tomas Luis de Victoria, John Cage, Morton Feldman in drei Konzerten mit ChorWerk Ruhr und Solisten in Essen vom 25. - 27. August.

Grete Pedersen mit The Norwegian Soloists Choir in Utrecht

Grete Pedersen dirigiert den Norwegian Soloists Choir beim Projekt „150 Psalmen“ zusammen mit dem Nederlands Kamerkoor, Choir of Trinity Wall Street und The Tallis Scholars in 4 Konzerten mit 35 Werken beim Early Music Festival in Utrecht am 1. und 2. September.

Paul Hillier dirigiert Eröffnungskonzert der Niedersächsischen Musiktage

Paul Hillier steht am 2. und 4. September am Pult des Osnabrücker Symphonieorchesters und ChorWerk Chor in zwei Konzerten der Niedersächsischen Musiktage in Osnabrück und Verden mit Werken von Arvo Pärt, Thomas Tallis, J.S. Bach, György Ligeti und Peteris Vasks.

Erfolg mit Ferran Cruixents Schlagzeugkonzert Focs d’Artifici

Peter Sadlo hat mit seiner Interpretation von Ferran Cruixents Schlagzeugkonzert Focs d’Artifici europaweit für Furore gesorgt, zuletzt beim Staatsorchester Darmstadt.

Im Darmstädter Echo war zu lesen: „Die 'Magische Fontäne' des Mittelsatzes gibt dem Solisten Gelegenheit, seine Sensibilität zu beweisen. Umso energischer geht es beim Trommelfeuer des dritten Satzes zu. Mitreißend, wie Peter Sadlo die Tempi anzieht, um das Werk schließlich in eine Apotheose der Glockenklänge einmünden zu lassen."

Alles anzeigen

Mozart Requiem in Paris and Aix-en-Provence

Mit ihrem Insula Orchestra war Laurence Equilbey mit Mozarts Requiem in Paris (Salle Pleyel) und in Aix-en-Provence zusammen mit dem Choeur Accentus zu

erleben: "Der überwältigende Abend war ein Weihfest für die Dirigentin in vollständiger Harmonie mit ihren Musiker…Laurence Equilbey erbaut ein Klanggebäude, das mit Leidenschaftlichkeit den zutiefst geistlichen Charakter der Musik wiederspiegelt" (ResMusica, 11.02.2014).

Alles anzeigen
  • Orchester
  • Insula Orchestra, Choeur Accentus

  • Akademie für Alte Musik Berlin

  • Avanti! Chamber Orchestra

  • Baskisches Nationalorchester

  • China National Symphony Orchestra

  • Finnish Radio Symphony Orchestra

  • Melbourne Symphony Orchestra

  • Orkester Norden

  • Royal Flemish Philharmonic

  • Sinfonia Varsovia

  • Tapiola Sinfonietta

  • Warschauer Philharmoniker

  • Zürcher Kammerorchester

  • Chor
  • Collegium Vocale Gent

  • Eric Ericson Chamber Choir

  • Flemish Radio Choir

  • Nederlands Kamerkoor

  • Windsbacher Knabenchor