• © Kaupo Kikkas

    Risto Joost dirigiert das Latvian National Symphony Orchestra

    Risto Joost steht am 6. März erneut beim Latvian National Symphony in Riga am Pult mit einem amerikanischen Programm: Leonard Bernstein Ouverture Candide und Serenade after Plato’s Symposium, Charles Ives Orchestra Set No. 1: Three Places in New England und Aaron Copland El Salón México.

  • ©

    Stefan Parkman dirigiert Shakespeare Programm beim WDR

    Zwei Mal tritt der WDR Rundfunkchor unter der Leitung von Stefan Parkman im März mit einem a cappella Programm „Wie es Euch gefällt - Shakespeare Theater“ zusammen mit Natalia Wörner mit Werken von Nils Lindberg, Ralph Vaughan Williams, Jaakko Mäntyjärvi und anderen auf, das Vertonungen von Shakespeare-Texten präsentiert: Köln 06.03. und Wuppertal 07.03.2015.

  • © Timo Heikkala

    Helsing dirigiert Sibelius in Island

    Am 12. März ist Anna Maria Helsing zu Gast beim Iceland Symphony Orchestra in Reykjavik. Auf dem Programm stehen Werke von Sibelius, Lindberg und Rodrigo.

Peter Sadlo erhält Frankfurter Musikpreis 2015

Im Rahmen der Musikmesse wird Peter Sadlo am 17. April im Kaisersaal des Frankfurter Römers der international hoch angesehene Frankfurter Musikpreis verliehen. Das

Kuratorium würdigt Sadlo als musikalischen Alrounder, der durch sein künstlerisches Schaffen und sein internationales Renommee zu einem Botschafter kultureller Vielfalt geworden ist.

Alles anzeigen

Kaljuste dirigiert Carte Blanche in Madrid

Tõnu Kaljuste dirigiert das Orquesta y Coro Nacionales de España am 14. März im Finalkonzert eines Arvo Pärt Festivals in Madrid. Auf dem Programm der Carte Blanche stehen Orient & Occident, Te Deum, Cantus, Salve Regina, Adam’s Lament sowie 2 Wiegenlieder.

Trio Chausson erhält Gramophone Editor’s Choice

Für ihre neue CD mit Klaviertrios von Haydn und Hummel erhält das Trio Chausson den Gramophone Editor’s Choice im März. 

Theatre of Voices in der Carnegie Hall

Das dänische Vokalensemble Theatre of Voices ist erneut in der Carnegie Hall New York zu Gast. Am 21. Februar führt es Karlheinz Stockhausens Stimmung in der Zankel Hall auf.

Trio Chausson & Antony Hermus in Rouen

Das Trio Chausson ist mit Ernest Chaussons Tripelkonzert D-dur op. 21 (Bearbeitung von Mathieu Lamboley) am 13. Februar beim Orchestre de l’Opera de Rouen unter Leitung von Antony Hermus in Rouen zu erleben. 

Paul Hillier beim Houston Chamber Choir

Paul Hillier debütiert am 21. Februar beim Houston Chamber Choir mit dem Programm “A Sea Change – Music of the Baltic Nations” das Werke von Arvo Pärt, Galina Grigorjeva, Veljo Tormis und Peteris Vasks beinhaltet.

Eggner Trio in der Wigmore Hall London

Das Eggner Trio ist am 8. Februar in der Wigmore Hall London mit drei Mozart Klaviertrios (B-dur KV 502, G-dur KV 564, C-dur KV 548) und Johann Nepomuk Hummels Trio G-dur op. 65 zu erleben.

Peter Sadlo beim Bayerischen Staatsorchester

Peter Sadlo führt mit dem Bayerischen Staatsorchester am 2. und 3. Februar in München Ferran Cruixents Perkussionkonzert Focs d’Artifici unter der Leitung von Omer Meir Wellber auf. 

Finnische Erstaufführung von Candide mit Anna-Maria Helsing

Anna-Maria Helsing dirigiert die Neuproduktion von Leonard Bernsteins Candide an der Vaasa Oper in Finnland am 9. Januar. Weitere Vorstellungen finden am 10., 16., 17., 23., 24., 30. und 31. Januar, 6. und 7. Februar statt.